Zum Inhalt springen
Lungenstiftung Bremen

Atme das Leben

Zweige eines Baumes die die Form der menschlichen Lunge annehmen

Aufklären, vorbeugen, begleiten: Die Lungenstiftung Bremen engagiert sich dafür, dass weniger Menschen an Lunge und Atemwegen erkranken. Dafür ist in Bremen ein breites Bündnis entstanden. In der Lungenstfitung Bremen arbeiten das Klinikum Bremen-Ost, Klinikverbund Gesundheit Nord und die AOK Bremen/Bremerhaven für mehr Lungengesundheit zusammen. Aber zu der Kraft der Institutionen muss die Kraft der engagierten Bürger/-innen kommen. Für dieses Engagement möchten wir Sie gewinnen. Werden Sie zum Stifter für mehr Lungengesundheit!

Empfohlene Beiträge

Aktuelles

Vom ersten Atemzug

Ein gerade neugeborenes Kind bei seinem ersten Schrei

Am Anfang: atmen. Atmen ist Leben, in allen Facetten. Schnell und laut, vielleicht aus Erschöpfung. Langsam und tief, vielleicht in einem zärtlichen Moment. Tief durch, vielleicht, weil etwas vorbei ist oder weil es beginnt. Wir ringen nach Atem, sind aus der Puste, wir japsen, prusten, schnappen, saugen ein, stoßen aus. Atmen ist das Erste, was wir tun – und das Letzte. Der Atem ist die Lebenssäule, sie steht von Anfang bis Ende, ohne dass wir darüber nachdenken müssen. Und dann die Luft: im Wald, am Strand, auf dem Berg, in der Stadt. Sie ist ein Wunder, wenn sie gut ist – und eine Gefahr, wenn sie schlecht ist. Kein Leben ohne Atem, kein Atmen ohne Leben. Jetzt tief Luft holen: Es gibt etwas zu tun.